6. Architekten- und Fachunternehmertag – WDVS-Fachsymposium – 2020 in Kassel

Am 5. März 2020 findet der 6. Architekten- und Fachunternehmertag in Kassel statt.

Die Wärmedämmung von Fassaden ist immer noch eine der effektivsten Möglichkeiten Energie einzusparen und der Klimaerwärmung entgegen zu wirken. Neben der Werterhaltung eines Gebäudes trägt die Wärmedämmung auch zur Verbesserung des Wohnklimas bei. Wichtig bei einer fachgerechten Planung und Ausführung bei der Wärmedämmung von Fassaden ist insbesondere die Beachtung der Details. Die hochkarätigen Referate des Architekten- und Fachunternehmertags 2020 befassen sich mit folgenden interessanten Themen rund um die Wärmedämmung von Fassaden:

• Grenzen für Maßabweichungen und optische Mängel bei Fassaden
• Wasser weg vom Haus – eine in Vergessenheit geratene Notwendigkeit
• Was beim Rückbau von WDVS zu beachten ist
• WDVS – dicht oder nicht? Ein WDVS hat keine Anforderungen an Luftdichtheit zu erfüllen
• Anschlüsse an Fenster und Rollläden bei Wärmedämm-Verbundsystemen
• Gütesicherung bei der Wärmedämmung von Fassaden
• Gewährleistung und Haltbarkeit – zwei ungleiche Schwestern

Zusätzlich informieren Firmen im Rahmen einer begleitenden Fachausstellung über neueste Produkte, Produktentwicklungen und Dienstleistungen rund um die Wärmedämmung.

Auch diesmal findet im Rahmen des Kollegen*innen Treffs am Abend des 4. März 2020 ein gemeinsames Abendessen zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Fachsimpeln statt, zudem alle Teilnehmer herzlich eingeladen sind.

Die RAL-Gütegemeinschaft Wärmedämmung von Fassaden e.V. veranstaltet dieses WDVS-Fachsymposium – gemeinsam mit dem Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz – bereits zum sechsten Mal. Ziel der Gütegemeinschaft ist es, den privaten und öffentlichen Auftraggebern von Wärmedämmmaßnahmen eine glaubhafte Orientierung zu geben, welche Handwerksunternehmen sich durch höchste Qualitätsstandards auszeichnen und somit nachweislich vertrauenswürdig sind. Die GWF bietet also Sicherheit, indem sie nachvollziehbare Argumente zur qualitativen Einschätzung von WDVS-Anbietern liefert.

Flyer           Fax-Anmeldung         Online-Anmeldung

Der BFS hat gewählt

Anlässlich der Mitgliederversammlung des Bundesausschusses Farbe und Sachwertschutz am 20. November 2019 wurden die Präsidiumsmitglieder neu gewählt.

Das Präsidium besteht weiterhin aus Vertretern des Handwerks, der Hersteller und des Handels.

Wiedergewählt wurden die Herren Karl-August Siepelmeyer, Melle und Dr. Ralf Murjahn, Ober-Ramstadt.

Für den Handel wurde neu in das Präsidium gewählt, Herr Volker König, Hamburg.

Der bisherige Vertreter des Handels, Herr Norbert Sonnen, Düsseldorf war seit 1993 Präsidiumsmitglied und steht dem Präsidium nicht mehr zur Verfügung.

Neuer Online-SHOP

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

ab sofort können die Technischen Richtlinien für Maler- und Lackiererarbeiten – die BFS-Merkblätter – ONLINE bestellt und bezahlt werden.

Die Bezahlung ist per Vorkasse, Paypal, Kreditkarte und gesichertem Rechnungskauf möglich.

Somit ist eine Bestellung per Fax, Brief oder E-Mail nicht mehr vorgesehen.

Wir denken, dies dient der Vereinfachung und ist in Ihrem Sinne.

Für Mitglieder des BFS, Schulen und der Buchhandel sind Sonderkonditionen vorgesehen. Diese fordern bitte einen Coupon Code unter info@farbe.de an.

Für diesbezügliche Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Zwei überarbeitete BFS-Merkblätter im Jahr 2019

BFS-Merkblatt Nr. 4 – Zinkstaubbeschichtungen, Ausgabe November 2019

Zinkstaubbeschichtungsstoffe sind mit Zinkstaub hochpigmentiert. Der Anteil an Zinkstaub beträgt in der getrockneten Schicht über 80 Massenprozent, zinkstaubreiche Grundbeschichtungsstoffe nach DIN EN ISO 12944-5. Dieses Merkblatt beschreibt Korrosionsschutz-Beschichtungen mit Zinkstaubbeschichtungsstoffen auf Stahlbauteilen sowie Beschichtungen auf Zinkstaub-Fertigungsbeschichtungen und für Beschichtungen auf Zinkstaub-Grundbeschichtungen.

Neben der redaktionellen Überarbeitung und der Aktualisierung der Normenverweise wurden zusätzlich tabellarische Aufstellungen zu ein- und zweikomponentigen Zinkstaubbeschichtungsstoffen aufgenommen und die Einsatzmöglichkeiten dieser Zinkstaubbeschichtungen beschrieben.

12 Seiten, DIN A 4, Euro 9,60 zzgl. Versand und MwSt.

BFS-Merkblatt Nr. 9 – Beschichtungen auf mineralischen und pastösen Außenputzen, Ausgabe November 2019

Da im Außenbereich neben den mineralischen Putzen vermehrt pastöse Putze eingesetzt werden, wurde auch das Merkblatt um Dispersionsputze, Dispersions-Silikatputze und Siliconharzputze als Beschichtungsuntergrund erweitert.

Zudem wurde die Überholungsbeschichtung von bereits beschichteten Putzoberflächen neu aufgenommen. Neue Tabellen geben Auskunft über die Eignung von Beschichtungsstoffen auf beschichtete Putzoberflächen.

Für die baustellenüblichen Prüfmethoden wurde der Kreuzschnitt als orientierende Haftfestigkeitsprüfung bebildert aufgenommen.

Neben der redaktionellen Überarbeitung und der Aktualisierung der Normenverweise wurden zudem die Passagen zu den Tropfkantenabständen bei Metallabdeckungen an die neuen Regelungen angepasst.

23 Seiten, DIN A 4, Euro 18,40 zzgl. Versand und MwSt.

Hinweis:
BFS-Mitglieder und Abonnenten der Merkblatt-Ergänzungslieferungen erhalten die überarbeiteten Merkblätter unaufgefordert per Post zugesandt.

1 2 3 4 9