BFS-Merkblatt Nr. 2: Imprägnierungen und Beschichtungen auf Kalksandstein-Sichtmauerwerk (Stand: August 2003)

10,20 

Dieses Merkblatt gilt für die farblose Imprägnierung (Hydrophobierung) und deckende Beschichtung (Anstrich) von Innen- und Außensichtmauerwerk aus Kalksandsteinen.

Beschreibung

mb_02_2003_001 Dieses Merkblatt gilt für die farblose Imprägnierung (Hydrophobierung) und deckende Beschichtung (Anstrich) von Innen- und Außensichtmauerwerk aus Kalksandsteinen.

Für Wärmedämm-Verbundsysteme auf einschaligen Kalksandstein-Außenwänden gilt das BFS-Merkblatt Nr. 21 – Technische Richtlinien für die Planung und Verarbeitung von Wärmedämm-Verbundsystemen.

Inhaltsverzeichnis

1Allgemeines
1.1Geltungsbereich
1.2Aufgaben der Oberflächenbehandlung
  
2Kalksandstein-Sichtmauerwerk als Untergrund
2.1Kalksandsteinarten
2.1.1Kalksandsteine
2.1.2Kalksandvormauersteine
2.1.3Kalksandverblender
2.2Mauer- und Fugenmörtel
2.2.1Ausbildung der Mörtelfugen
2.3Bautechnische Voraussetzungen
2.3.1Außen-Sichtmauerwerk
2.3.2Bewegungsfugen in der Verblendschale
2.3.3Betonanschlüsse
2.4Konstruktive Hinweise und Abdeckungen
2.5Anforderungen an KS-Sichtmauerwerksflächen
  
3Prüfung des Untergrundes
3.1Untergrundprüfungen
3.2Untergrundprüfung bei vorhandener Beschichtung (Altanstrichen)
3.3Biologische Ablagerungen
  
4Vorbereitung des Untergrundes
4.1Reinigung des Untergrundes
4.2Ableiten und Nachbehandeln des Abwassers aus der Nassreinigung
  
5Imprägnierungen und Beschichtungen
5.1Hinweise zur Ausführung
5.2Besondere Werkstoff- und Beschichtungseigenschaften
5.2.1Überholungsbeschichtungen
5.2.2Beschichtungssysteme zur Rissüberbrückung
5.2.3Farblose Imprägnierungen
5.3Farblose hydrophobierende Imprägniermittel
5.3.1Silliconate
5.3.2Silane / Siloxane
5.3.3Einbringmenge, Eindringtiefe, Verarbeitung
5.3.4Siloxan-Emulsions-Imprägniermittel
5.3.5Silan / Siloxan-Imprägniermittel
5.4Deckende Außenbeschichtungssysteme
5.4.1Grundbeschichtung
5.4.2Zwischen- und Schlussbeschichtung
  
6Normen- und Richtlinien
Anhang Empfehlungen für Tropfkantenabstände bei Metallabdeckungen