BFS-Merkblatt Nr. 7: Prüfrichtlinien für Wandbekleidungen vor, bei und nach der Verarbeitung (Stand: November 2013)

11,50 

Art.-Nr.: BVF10070 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Beschreibung

mb_07_2013_001Geltungsbereich

Wandbekleidungen (umgangssprachlich Tapeten) sind in der Regel industriell gefertigte Produkte, die von Wandbekleidungsherstellern nach verschiedenen Methoden hergestellt werden. Jede Wandbekleidung durchläuft während ihrer Fertigung mehrere Kontrollen, damit Fehler im Druckträger, Fehldrucke, Farbton-abweichungen und sonstige Mängel weitgehend vermieden werden. Der Fachhandwerker, der gegenüber seinem Auftraggeber für eine mängelfreie Tapezierarbeit im Rahmen des Werkvertrages gewährleistet, hat seinerseits Anspruch auf fehlerfreie Produkte. Dieses Richtlinie gibt hierzu Hinweise

 

 

Inhaltsverzeichnis

1 Allgemeines
   
2 Anforderungen des Verarbeiters an Wandbekleidungen
2.1 Normung
2.2 Fertigungstoleranzen
2.3 Kennzeichnung
2.4 Rapporte und Ansatzmöglichkeiten
2.5 Nachlieferungen
2.6 Anfertigungen und Verpackung
   
3 Prüfmaßnahmen des Verarbeiters
3.1 Kontrolle der Lieferung
3.2 Kontrolle der Liefermenge
3.3 Vergleich und Kontrolle der Anfertigungskennzeichnungen
3.4 Öffnen und Entfernen der Klarsichtverpackung
3.5 Prüfen der Seitengleichheit
3.6 Laufende Fehlerkontrolle bei Zuschnitt und Verarbeitung
   
4 Verhalten bei Reklamationen
4.1 Vor der Verarbeitung
4.2 Bei der Verarbeitung
4.3 Nach der Verarbeitung
4.4

Verfahrens ablauf bei Reklamationen

   
5 Normen und Richtlinien
   
Anhang  
I Kennzeichnungssymbole nach DIN EN 235
II Zusätzliche Kennzeichnungen
II.1 Ökologie
II.2 Bauaufsichtliche Anforderungen
III Wandbekleidungen und Klebstoffe
III.1 Symbolkennzeichnungen der Klebstoffe
III.2 Anwendungsbereiche der Klebstoffe