» » Für Fassaden und Außenbauteile aus Holz ist der Winter eine echte Belastungsprobe

Für Fassaden und Außenbauteile aus Holz ist der Winter eine echte Belastungsprobe

eingetragen in: BFS-Nachrichten | 0

Fenster34459_006_retNässe, Wind und Temperaturwechsel setzen den Gebäuden zu und können Risse und Abplatzungen der Beschichtungen verursachen.

Um substanzielle Schäden zu vermeiden, sollten die Gebäude und im Besonderen Außenbauteile aus Holz jetzt einem gründlichen Frühjahrscheck durch einen Innungsfachbetrieb des Maler- und Lackiererhandwerks unterzogen werden.

Als fachliche Grundlage für Maler- und Lackiererbetriebe für die Ausführung der Arbeiten verweisen wir auf das BFS-Merkblatt 18 “Beschichtungen auf Holz und Holzwerkstoffen im Außenbereich” (Stand März 2006) des Bundesausschusses Farbe und Sachwertschutz.

Dieses Merkblatt gilt für manuelle Erst-, Überholungs- und Erneuerungsbeschichtungen (Anstriche / Lackierungen / Oberflächenbehandlungen) von Holz und Holzwerkstoffen im Außenbereich auf

  • nicht maßhaltigen Außenbauteilen aus Holz und Holzwerkstoffen mit nicht begrenzten Maßänderungen, z. B. mit offener Fuge montierten Außenbekleidungen aus Brettern, offenen Stülpschalungen auf Lattenrost, überlappenden Verbretterungen, Schindeln, Palisaden, Holzrosten, Zäunen;
  • begrenzt maßhaltigen Außenbauteilen aus Holz und Holzwerkstoffen mit zugelassenen Maßänderungen in begrenztem Umfang, z. B. Verbretterungen mit Nut und Feder, Gartenmöbeln, Fachwerk, Dachuntersichten und -gesimsen sowie Außentoren, Fenster- und Türläden
  • maßhaltigen Außenbauteilen aus Holz und Holzwerkstoffen mit zugelassenen Maßänderungen in sehr geringem Umfang, insbesondere Fenstern, Außentüren und maßhaltig verzapften und verklebten (verleimten) Fenster- und Türläden. Fenster und Außentüren einschließlich der Innenseiten sind als Außenbauteil zu betrachten.

TechnischeRichtlinien_52_freiDas BFS-Merkblatt Nr. 18 ist Bestandteil der Gesamtausgabe der Technischen Richtlinien für Maler- und Lackiererarbeiten und kann aber auch als Einzelmerkblatt beim Bundesausschuss Farbe und Sachwertschutz bezogen werden.