» » Haftfestigkeitsstörungen von Beschichtungen auf verspachtelten Gips(karton)platten

Haftfestigkeitsstörungen von Beschichtungen auf verspachtelten Gips(karton)platten

– Ursachen und Lösungen –

Seit Einführung der Qualitätsstufen für die Verspachtelung von Gips(karton)platten gibt es Diskussionen über Haftfestigkeitsstörungen auf gespachtelten Gips(karton)platten, die ohne Vlies oder Wandbelag mit Innenwandfarben beschichtet werden. Haftfestigkeitsstörungen werden verstärkt auf dünnen Spachtelschichten beobachtet, die bei Verspachtelungen entsprechend den Qualitätsstufen Q2 und insbesondere Q3 zwangsläufig vorhanden sind.

Das Merkblatt gibt Hinweise zur Erkennung instabiler Schichten und gibt dem Ausführenden Empfehlungen, welche Möglichkeiten zur Vermeidung sinnvoll sein können.

Diese BFS-Information enthält zusätzliche Hinweise zum Gebrauch der BFS-Merkblätter, die als Technische Richtlinien für Maler- und Lackiererarbeiten gemeinsam vom Bundesverband Farbe, Gestaltung, Bautenschutz in Zusammenarbeit mit den beteiligten Industrien und dem Farbenfachhandel herausgegeben werden.

Betrifft: BFS-Merkblatt Nr. 12 – Oberflächenbehandlung von Gipsplatten (Gipskartonplatten) und Gipsfaserplatten, Stand Juli 2007

Diese Sonderinformation kann als Download online beim Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz bezogen werden. Für Innungsmitglieder* zu € 0,00 und Nichtinnungsmitglieder zu € 6,90 zzgl. MwSt.

* Mitglieder einer Maler- und Lackiererinnung, die der Fachorganisation angeschlossen ist.

In der App BFS-Merkblätter-Online wird diese Information kostenlos zur Verfügung gestellt und ist dort dem BFS-Merkblatt Nr. 12 vorangestellt.